THG-Prämien + Cashback = so sparst du mit deinem Elektroauto

Du überlegst, dir ein Elektroauto zuzulegen, findest Anschaffung und Unterhalt aber ganz schön teuer? Dann solltest du THG-Prämien in Anspruch nehmen! Die Treibhausgas-Prämien (THG) sind ein finanzieller Bonus für Elektroauto-Fahrer und sollen zum Kauf anregen.

Wir haben die besten Prämien und Cashback-Angebote für dich zusammengestellt.

Bis zu 32€ Cashback

+ 300€ THG-Vorteil

Polarstern Energie | Bis auf widerruf
15€ Cashback

+ bis zu 333€ THG-Prämie

Quotando | Bis auf widerruf
16€ Cashback

+ bis zu 350€ THG-Prämie

JUICIFY | Bis auf widerruf

So einfach geht shopmate:

1 Jetzt bei shopmate registrieren.

2 Die besten Deals bei deinen Lieblingsshops finden.

3 Online shoppen und Geld zurückerhalten.

THG – was ist das überhaupt?

THG steht für Treibhausgas und wird im Zusammenhang mit Elektroautos vorrangig für CO₂ genutzt.

Wie kann man mit THG Geld machen?

Seit 2015 sind Mineralölunternehmen durch die Treibhausgasminderungsquote (THG-Quote) dazu verpflichtet, ihren CO₂-Ausstoß von Jahr zu Jahr zu senken. Schaffen sie dies nicht, müssen sie Strafe zahlen oder Verschmutzungsrechte kaufen. Alternativ können diese Unternehmen mit eingespartem Treibhausgas handeln, sie können sich eingesparte Werte kaufen.

Hier kommen Elektroauto-Besitzer ins Spiel, denn sie sparen durch den den Wechsel vom Verbrennungsmotor zum Elektroantrieb. Seit Anfang 2022 dürfen sie das eingesparte CO₂ an Unternehmen verkaufen.

Wer zahlt die THG-Prämie?

Damit der Handel mit CO₂-Einsparungen für Autofahrer möglichst einfach ist, verkaufen sie ihre Daten an Vermittler. Diese bündeln sie und beantragen eine THG-Quote beim Umweltbundesamt. Dies Quote wird nun den Unternehmen zum Handel angeboten. Nach dem Verkauf erhält der Autofahrer sein Geld. Manche Vermittler bieten aber auch Vorauszahlungen an.

Wie hoch ist die Prämie?

Derzeit beträgt die THG-Prämie bis zu 400€ jährlich, Tendenz steigend.