Gesund und fit durchs Jahr

Der Herbst ist im vollen Gange und mit den sinkenden Temperaturen fühlen sich die fiesen Erkältungsviren immer wohler. Gerade jetzt ist es wichtig, dass du dein Immunsystem stärkst, um den fiesen Bazillen keine Chance zu lassen. Wir zeigen dir wertvolle Tipps und verraten dir, wie du auch an Schmuddeltagen gesund bleibst. Sollte dein Immunsystem dennoch Unterstützung benötigen, dann sind Online-Apotheken der perfekte Partner für dich. Wir stellen dir die besten Cashback-Angebote vor.

Das A und O: Händewaschen

Während der Corona Leidenszeit mussten wir leider wieder erfahren wie wichtig es ist: das Händewaschen. Dabei ist es die einfachste Methode sich vor Krankheitserregern zu schützen. Wie schnell ist es passiert, dass man mit den Fingern sein Gesicht berührt, wenn man zum Beispiel seinen Kopf aufstützen will. Und schon haben die Erkältungsviren leichtes Spiel. Achte darauf, dass du dir mindestens 30 Sekunden die Hände gründlich mit Seife wäschst. Denke auch an die Stellen, die man sonst gerne mal vergisst: Fingerkuppen, Fingerinnenseiten und das Handgelenk. Wenn du ganz auf Nummer sicher gehen möchtest, dann kannst du im Alltag noch Desinfektionsmittel verwenden.

Aber Achtung: zu häufiges Händewaschen und Desinfizieren kann die die Haut schädigen. Solltest du ohnehin schon empfindliche Haut haben, dann verwende am besten eine Handcreme, die deine Haut mit wertvoller Feuchtigkeit versorgt.

Ruhe, Entspannung & wenig Stress

In unserer schnelllebigen Leistungsgesellschaft müssen wir immer häufiger funktionieren und achten dabei immer weniger auf uns selbst. Zu viel Stress kann dazu führen, dass dein Immunsystem dauerhaft geschwächt wird, ohne dass du es wirklich bemerkst. Damit es nicht so weit kommt, ist es wichtig, dass du dir bewusst Zeit für dich nimmst. Schaffe dir – so weit wie möglich – Freiräume, damit dein Körper die Möglichkeit hat sich zu erholen vom Alltagsstress.

Entspannungstechniken, wie zum Beispiel Meditation, können dabei helfen. Manchmal reicht aber auch schon ein einfaches Entspannungsbad, um neue Kraft zu tanken. Lerne hin und wieder "nein" zu sagen, auch wenn es dir schwerfällt. Achte außerdem auf genügend Schlaf. Erholsamer Schlaf ist ein wichtiger Faktor zur Vorbeugung gegen Erkältungen und andere Krankheiten. Solltest du Probleme mit dem Einschlafen haben, dann können natürliche Einschlafhilfen helfen.

Gesunde Ernährung

Natürlich spielt auch die Ernährung eine sehr wichtige Rolle, wenn es um die Vorbeugung von Erkältungen geht. Obst und Gemüse enthalten wichtige Vitamine und Mineralstoffe, die dein Körper braucht. Gerade Vitamin C ist sehr wichtig für die Infektabwehr. Du findest es zum Beispiel in Zitrusfrüchten, Erdbeeren, Brokkoli, Petersilie, Kiwis und in roten Paprikas.

Wichtig ist, dass du dich ausgewogen ernährst. Zu einer ausgewogenen Ernährung gehören auch Vollkornprodukte und hin und wieder Fisch. Ein guter Start in den Tag gelingt dir zum Beispiel mit einer Schale Haferflocken mit Obst, Hafermilch, Leinsamen, Honig, Zimt und Kakaonibs. Schlemmen ist natürlich auch erlaubt, aber eben nur in Maßen und nicht in Massen. Sollte es dir zu Beginn schwerfallen viel Obst und Gemüse zu essen, dann können auch Nahrungsergänzungsmittel Sinn machen. Vegetarier und Veganer benötigen zum Beispiel Vitamin B12, da sie es nicht ausreichend über die Nahrung aufnehmen können.

Weitere Tipps

Sport: Wenn du gesund leben willst, dann kommst du um Sport nicht drum herum. Gerade in Kombination mit einer gesunden Ernährung hält dich Sport fit und gesund. Du musst nicht der neue Arnold Schwarzenegger werden, aber ein bisschen Bewegung tut uns gut. Es muss auch nicht anstrengender Hochleistungssport sein, manchmal reicht es auch schon eine lange Runde spazieren zu gehen. Im Endeffekt geht es um Bewegung, denn wie heißt es so schön: Wer rastet, der rostet.
Wohnung regelmäßig lüften: Gerade im Winter ist es wichtig, dass die Wohnung oder das Büro regelmäßig gelüftet wird. Somit werden die unerwünschten Erkältungsviren nach draußen befördert und durch den Luftaustausch gelangt gleichzeitig neuer Sauerstoff in den Raum.
Fußbad: Ja, man mag es kaum glauben, aber ein heißes Fußbad kann wahre Wunder bewirken. Was viele nicht wissen: warme Füße können dabei helfen einer Erkältung vorzubeugen. Mit einem Fußbad steigerst du die Durchblutung im ganzen Körper, auch die der Schleimhäute im Hals- und Rachenraum.
Warm-Kalt-Duschen: Ja, sie kosten eine Menge Überwindung, aber wenn du es regelmäßig machst, dann kannst du damit dein Immunsystem stärken. Es hat außerdem einen weiteren positiven Nebeneffekt: Wenn du dich gleich frühmorgens überwindest, dann bist auf jeden Fall wach. Da wird der Kaffee am Morgen überflüssig.